BIOGRAPHY

DEUTSCH / ENGLISH:

Ich, Giovanni Sebastiano Radwanski bin am 19.01.1984 in Wien (Österreich) geboren.

Im Alter von 8 Jahren entstanden die ersten Eigenkompositionen. Hauptinstrument bei allen Kompositionen war und ist das Klavier. Das Klavierspielen,  habe ich mir in erster Linie selbst beigebracht. Ich besuchte auch die Musikschule in Wien, wo ich  Violine spielen lernte und anschließend in die Jazz-Abteilung wechselte. Dort spielte ich in einem Jazzensemble Klavier und konnte mein Know How in Harmonielehre weiter vertiefen.

Im Laufe der Zeit konnte ich kostbares Wissen im Bereich der Harmonielehre, Formenlehre, Akustik, Gehörbildung und Musikgeschichte erlangen. Parallel dazu spiele ich seit meinem 18. Lebensjahr Orgel. Hierbei sind besonders meine Orgel-Improvisationen zu erwähnen. Dabei fallen mir oft neue Komposition-Ideen ein.

Im Jahre 2002 trat ich im Rahmen des Donauinsel-Festes in Wien mit einigen jungen Musikern auf, wo ich eine meiner Musikkompositionen mit dem Namen “Grüne Maracuja” auf der Pendlerbühne vorstellte. Dieses Stück komponierte ich für eine C-Trompete, ein Akkordeon, einen E-Bass, Klavier und Latin-Percussion.

Ich hatte zwischenzeitlich auch im Wiener Burgtheater eine Sing-Rolle im Rahmen des Theaterstücks von Luigi Pirandello “Mit Leidenschaften ist nicht zu spaßen”.

Weiters nahm ich Gesangsunterricht und sang auch im Chor.

Bei meinen Kompositionen bewege ich mich sehr gerne in verschiedenen Musikrichtungen. Ich fühle mich sowohl in der klassischen-  spät romantischen- und Kirchen -Musik, als auch in der Unterhaltungsmusik und elektronischen Musik wohl. Ich bemühe mich auf drei Ebenen zu arbeiten. Akustisch, Analog und Digital mit dem Einsatz verschiedener Keyboards bzw. Synthesizern und echten akustischen Instrumenten oder natürlichen Klängen.

ENGLISH:

My name is Giovanni Sebastiano Radwanski and I was born on January 19th, 1984 in Vienna (Austria).

My first own compositions were created at the age of 8.  The main instrument in all music pieces was the piano. I also visited the music school in Vienna, where I learned to play the violin and then switched to the jazz department. There I played the piano in a jazz ensemble and was able to further deepen my knowledge of harmony.

I was able to gain valuable knowledge in the fields of harmony, form theory, acoustics, ear training and music history. In parallel, I have been playing organ since I was 18. My organ improvisations deserve special mention here. I often come up with new composition ideas.

In 2002 I performed with some young musicians at the “Danube Festival” in Vienna, where I presented one of my best music compositions with the name “Green Passion Fruit”. I composed this piece for a C trumpet, an accordion, an electric bass, piano and Latin percussion.

In the meantime, I also had a singing role in the Viennese Burgtheater as part of the play by Luigi Pirandello “Passions are not to be trifled with”.

I also took singing lessons and sang in the choir.With my compositions I like to move in different music styles. I feel comfortable in classical, late romantic and church music, as well as in light music and electronic music. I strive to work on three levels. Acoustic, analog and digital with the use of various keyboards or synthesizers and real acoustic instruments or natural sounds.