ÜBER MICH

Giovanni Sebastiano Radwanski ist am 19.01.1984 in Wien (Österreich) geboren.

Im Alter von 8 Jahren entstanden die ersten Eigenkompositionen. Hauptinstrument bei allen Kompositionen war und ist das Klavier, das er sich in erster Linie selbst beigebracht hat. Er besuchte auch die Musikschule in Wien, wo er  Violine spielen lernte und anschließend zur Jazzabteilung wechselte. Dort spielte er im Jazzensemble Klavier und konnte sein Know How Harmonielehre vertiefen.

Im Wiener Musikgymnasium für Studierende der Musik, konnte er kostbares Wissen im Bereich der Harmonielehre, Formenlehre, Akustik, Gehörbildung und Musikgeschichte erlangen.

Parallel dazu spielt er seit seinem 18. Lebensjahr Orgel und Keyboard in Kirchen, wo er bei der musikalischen Gestaltung mithilft. Besonders seine Orgel-Improvisationen sind zu erwähnen.

Im Jahre 2002 trat er im Rahmen des Donauinsel-Festes in Wien mit einigen jungen Musikern auf, wo er eine seiner besten Musikkompositionen mit dem Namen “Grüne Maracuja” auf der Pendlerbühne vorstellte. Dieses Stück wurde für eine C-Trompete, ein Akkordeon, einen E-Bass, Klavier und Latin-Percussion komponiert.

Er hatte zwischenzeitlich auch im Wiener Burgtheater eine Sing-Rolle im Rahmen des Theaterstücks von Luigi Pirandello “Mit Leidenschaften ist nicht zu spaßen”.

Weiters nahm er Gesangsunterricht und sang auch im Chor.

Bei seinen Kompositionen bewegt er sich sehr gerne in verschiedenen Musikrichtungen. Er fühlt sich sowohl in der klassischen- und romantischen- und Kirchen -Musik, als auch in der Unterhaltungsmusik und elektronischen Musik wohl.